Selbst wickeln: mehr Geschmack und mehr Dampf

Wickeln ist nicht schwer und bringt viel. Viel Dampf, viel Geschmack und viel Flash. Aber alles, wie man es persönlich mag. Den eigenen Sweet Spot zu finden, das ist die Kunst.

Du brauchst ein 10 cm langes Stück Heizdraht (0.20 mm Kanthal D oder 0.18 NiChrom) und einen Glasfaser-Docht mit 10 cm Länge für den 3 ml kruserOne – für die 5 ml Version sollte er 14 cm lang sein. Für den kruserMonster können es bis zu 30 cm werden. Das Wickelset (auf Wunsch mitbestellen) hat alles, was Du zum Wickeln brauchst. Damit kannst Du bis zu zweimal wickeln, wenn Du es geschickt anstellst.

Schnellanleitung (Bild siehe unten):


  1. Docht je nach Tankgröße ablängen
  2. Draht ablängen
  3. Docht zur Schlaufe formen und Draht mit Wickelhilfe ca. 5x drumwickeln
  4. Docht-Enden in die Löcher am kruserOne einführen
  5. Draht an den Schrauben befestigen, testen, alles entsprechend kürzen, Tank draufschieben, Liquid einfüllen, Top Cap drauf, dampfen.

Schritt-für-Schritt-Anleitung:


  • Die Schrauben an den Polen schon mal etwas lösen, damit Du den Draht später einfach herumwickeln kannst.
  • Den kleinen Kreuzschlitz-Schraubendreher und einen feinen Seitenschneider bereithalten.

Die Wicklung (Bild siehe unten)


  1. Den Docht überkreuz zusammenlegen, sodass beide Stränge gleich lang sind – oben sollte ein 8 – 9 mm hohes Auge (Öse, Schlaufe) entstehen. 
  2. Dort, wo sich der Docht überkreuzt, zwischen Daumen und Finger festhalten (gelbe Markierung).
  3. Dann das Auge runterdrücken (gelber Pfeil), so dass eine breite Doppelschlaufe entsteht. Sie sollte ca. 16 – 17 mm breit sein, damit sie die Tankwand später berührt. Damit wird dann das Kondenswasser permanent angesaugt und der Verdampferraum bleibt trockener.
  4. Wenn die Schlaufe gut aussieht (siehe Abb.), dann mit der linken Hand knapp neben der Mitte die Schlaufe abgreifen, einen dünnen Nagel oder eine Schaschlicknadel (Wickelhilfe) dazu greifen und alles zusammen festhalten.
  5. Den Draht ebenfalls zwischen Daumen und Zeigefinger so festhalten, dass ca. 7 cm vom Draht zum Wickeln übrig bleiben. Du hast also jetzt die Schlaufe, die Wickelhilfe und den Draht zwischen linkem Daumen/Zeigefinger.
  6. Nun den Draht spiralförmig und fest um den Docht mit Wickelhilfe wickeln – möglichst gleichmäßig 5 mal. Solange üben, bis es gleichmäßig aussieht.

Die Platzierung


  1. Als nächstes die Enden des Dochtes etwas mit Liquid befeuchten und jeweils zwischen zwei Fingern spitz zusammenzwirbeln.
  2. Die Enden jeweils in die Löcher auf der Kontaktplatte einfädeln. Durch von unten Ziehen kommt auch die Wicklung langsam in die Position zwischen den Polen.
  3. Wenn die Wicklung gleichmäßig und mittig auf der Schlaufe ist, kann die Wickelhilfe heraus gezogen werden. Wenn nicht, noch besser ausrichten.
  4. Auf der rechten Seite wickelst Du den Draht im Uhrzeigersinn 2x um die Schraube und hältst dabei die Wicklung auf Abstand, damit sie nicht zu stark an den Pol herangezogen wird. Schraube festziehen.
  5. Auf der linken Seite wickelst Du den Draht 2x entgegen dem Uhrzeigersinn um die Schraube und ziehst sie fest.
  6. Es ist nicht nötig, die Schrauben zu stark anzuknallen. Handfest reicht. Achte aber darauf, dass die Freistrecken (Distanz von der Wicklung zur Schraube) so klein wie möglich sind. Sie dürfen später nicht glühen.
  7. Die Wicklung so ausrichten, dass sie waagerecht und etwas weg vom Boden der Kontaktplatte schön mittig vor den Kontaktpolen sitzt. Das Loch vom Tank so hindrehen, dass der Luftstrom auf die Wendel trifft - einfach mal ein bisschen ausprobieren, wie die Performance für Dich am besten ist.

Das Finish und der Test


  1. Wenn alles gut aussieht, kannst Du die überstehenden Drähte durch Hin- und Herbiegen an den Schrauben abbrechen oder Du nimmst einen Seitenschneider und knipst sie eng an der Schraube ab.
  2. Um die Wicklung zu testen, kruserOne auf einen Akkuträger schrauben, den Docht mit ein paar Tropfen Liquid versorgen und beobachten, ob beim Feuern auch wirklich nur die Wendel glüht. Manchmal sind mehrere Feuerungen nötig. Jetzt kannst Du auch messen, wieviel Ohm die Wicklung hat. Sie sollte zwischen 1,8 und 2,4 Ohm liegen.
  3. Als letztes kannst Du die zu langen Dochte unten mit einem Seitenschneider (nicht mit Schere) so kürzen, dass sie noch auf dem Tankboden aufstehen, um später den letzten Tropfen Liquid aufsaugen zu können.
  4. Tank draufschieben, durch die Dochtlöcher mit Liquid füllen, die Dochtschlaufen so ausrichten, dass sie die Tankwände berühren, Top Cap aufsetzen und ... dampfen. :-)

Übung macht natürlich den Meister. Du kannst Dir auch Wicklungen auf Vorrat machen. Normalerweise hält eine Wicklung zwischen 1 und 3 Wochen. Die kruserBenx ist nicht Dryburn-fest. Lieber neuwickeln, wenn die Verkrustung zu stark geworden ist. Die kruserGF kann bis zu 1.300 °C ab, die ist Dryburn-fest.

Gut Dampf :)

 
 
 
 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.